Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern Das Landesportal

Aktuell : MV-Magazin

Land zum Leben: Überblick

Kampagnen-Spot : "Networking"

Eine Geschäftsfrau und ein Fischer am Hafen sitzen zusammen.

Wirtschaft & Arbeit: Überblick

Kampagnen-Spot : "Schleuse"

Zwei Frauen beim passieren einer medizinischen Schleuse.

Bildung & Wissenschaft: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Mann steht am Seeufer und hält ein Mikrofon über die Wasseroberfläche.

Natur & Ernährung: Überblick

kampagnen-Spot : "Brötchen holen"

Ein Junge paddelt in einem Boot.

Familie: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Gesundheit & Sport: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Jugendlicher nimmt Töne mit einem Mikrofon im See auf.

Kultur & Freizeit: Überblick

Bibliotheken und Archive

Das Kulturland Mecklenburg-Vorpommern beherbergt beachtliche Kulturschätze und wertvolle historische Dokumente. Die gut bestückten Archiven und Bibliotheken des Landes bieten Literaturliebhabern, Wissbegierigen, Studierenden und Forschern gleichermaßen einen reichen Fundus an Druckwerken und Sammlungen zur bewegten Geschichte der Region.

Die Universitätsbibliothek ist eine Zentrale Einrichtung der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. (Bild: Uni Greifswald)

Für Forschung und Freizeit – Die Bibliotheken MV’s

Lesen in und über Mecklenburg-Vorpommern: Wer darauf Lust hat, ist in den Bibliotheken des Landes richtig. Büchereien gibt es in kleinen und großen Städten, in Forschungseinrichtungen und Schulen, in Museen und Krankenhäusern.

In Schwerin hat die Landesbibliothek ihren Sitz. Zu ihren Aufgaben gehört das Sammeln, Erschließen und Ausleihen von Druckwerken, die in Mecklenburg-Vorpommern publiziert wurden und von Literatur, die über das Land informiert. Insgesamt beherbergt das Bibliotheksgebäude in der Stellingstraße rund 640.000 Bände und über 3.000 laufende Periodika, die Sammlung von mehr als 70.000 Noten wird als international bedeutsam eingestuft. Hervorgegangen ist die Landesbibliothek aus der Großherzoglichen Regierungsbibliothek.

Mit den beiden Universitätsbibliotheken in Rostock und Greifswald gibt es in unserem Land zwei weitere Einrichtungen mit langer Geschichte. Die 1569 gegründete Universitätsbibliothek Rostock hat einen Bestand von rund 2 Millionen Bänden. Die Universitätsbibliothek Greifswald wurde 1604 gegründet und verfügt über einen besonders reichen Bestand alter Bücher.

Kleiner sind die Stadt- und Gemeindebibliotheken, die trotzdem Regale voller Lesestoff vorhalten. Insgesamt zählt unser Land über 100 öffentliche Bibliotheken. Und wenn der Leser nicht in die Bibliothek kommen kann, kommt manchmal auch die Bibliothek zum Leser: In den ländlichen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns sind fünf Fahrbüchereien unterwegs.

Bewahrer von Wissen und Kulturgut – Die Archive MV’s

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es mehr als 60 Archive. Sie gehören ganz unterschiedlichen Sparten an – das Spektrum reicht vom Kirchenarchiv über Stadt- und Amtsarchive bis zum Archiv der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik.

Es gibt ein staatliches Archiv/Fachbereich Landesarchiv im Landesamt für Kultur und Denkmalpflege. Das staatliche Archiv unterhält zwei Standorte in Schwerin und Greifswald. Letzterer enthält zahlreiche historische Dokumente zur Geschichte Pommerns und ist zuständig für die Bundes- und Landesbehörden im östlichen Teil des Bundeslandes. Die Bewahrung schriftlicher Überlieferungen aus dem mecklenburgischen Landesteil ist Aufgabe des Archivs Schwerin. Diese Einrichtung geht auf ein Urkundenarchiv zurück, das die mecklenburgischen Fürsten schon vor dem 15. Jahrhundert gründeten. Zu den Beständen zählen unter anderem rund 15.000 Urkunden und ca. 23.000 Regalmeter Akten.

Hochschularchive gibt es an den Universitäten in Rostock und Greifswald sowie an der Hochschule in Wismar. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) hat neben ihrem Hauptsitz des Landeskirchlichen Archivs in Kiel zwei Außenstellen in Schwerin und Greifswald. Zu ihren Beständen gehören unter anderem Akten, Urkunden und Kirchenbücher. Daneben gibt es in unserem Land privat zusammengetragene Sammlungen. Eine herausragende Stellung nimmt hier das Wossidlo-Archiv in Rostock ein, das zwischenzeitlich der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock zugeordnet wurde, und aus dem Nachlass des Volkskundlers Richard Wossidlo hervorgegangen ist.

Neben der direkten Nutzung der Archive bietet der Archivverbund Mecklenburg-Vorpommern auch die Möglichkeit zur Online-Recherche.

MV-Links Aktuelle Neuigkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern