Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern Das Landesportal

Aktuell : MV-Magazin

Land zum Leben: Überblick

Kampagnen-Spot : "Networking"

Eine Geschäftsfrau und ein Fischer am Hafen sitzen zusammen.

Wirtschaft & Arbeit: Überblick

Kampagnen-Spot : "Schleuse"

Zwei Frauen beim passieren einer medizinischen Schleuse.

Bildung & Wissenschaft: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Mann steht am Seeufer und hält ein Mikrofon über die Wasseroberfläche.

Natur & Ernährung: Überblick

kampagnen-Spot : "Brötchen holen"

Ein Junge paddelt in einem Boot.

Familie: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Gesundheit & Sport: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Jugendlicher nimmt Töne mit einem Mikrofon im See auf.

Kultur & Freizeit: Überblick

Politische Bildung

Zur Auseinandersetzung mit Politik anregen und Orientierung innerhalb der Gesellschaft geben – darum geht es bei politischer Bildung. In Mecklenburg-Vorpommern widmen sich zahlreiche öffentliche und freie Träger der politischen Bildung. Sie hat das Ziel, Bürgerinnen und Bürgern im Sinne einer lebendigen und von möglichst vielen Menschen gestalteten Demokratie politische Kompetenz zu vermitteln. In diesem Zusammenhang wird der politischen Jugendbildung eine große Bedeutung beigemessen. Die Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte ist dabei wesentlicher Bestandteil.

Der Demokratiebus unterwegs in MV.
(Bild: Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern)

Landeszentrale für politische Bildung

Die Menschen für eine Teilnahme an politischen Entscheidungen begeistern und gelebte Demokratie fördern – das ist das Anliegen der Landeszentrale für politische Bildung und Teil des Landesprogramms "Demokratie und Toleranz gemeinsam stärken!". Die überparteilich arbeitende Landeszentrale organisiert und fördert Veranstaltungen, die Kenntnisse unseres politischen Systems vermitteln, über Geschichte aufklären oder künftige Herausforderungen thematisieren.

Besonderes Augenmerk widmet die Landeszentrale der Festigung der deutschen Einheit und der Frage, wie sich die 1989 erstrittene Demokratie im Alltag bewährt. Eine zentrale Rolle im Veranstaltungskalender spielt die Vermittlung von Wissen über die Diktaturen, die unser Land im 20. Jahrhundert erlebte. Neben eigenen Veranstaltungen unterstützt und fördert die Landeszentrale weitere Träger der politischen Bildung in MV.

Die Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR

Bürgerinnen und Bürger beraten, forschen sowie Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit gehören zu den Aufgaben der Landesbeauftragten für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR. Die Landesbeauftragte – aktuell Anne Drescher - unterstützt dabei den Bundesbeauftragten in Berlin. Während bei diesem die Anträge auf Akteneinsicht gestellt werden müssen, berät die Landesbeauftragte bei Fragen, die sich zu den Anträgen ergeben, zum Recht auf Auskunft sowie zur Rehabilitierung und Entschädigung von Opfern. Sie hilft auch bei der Archivsuche nach Familienangehörigen.

Der DemokratieLaden Anklam: ein Projekt der Landeszentrale für politische Bildung zur Förderung demokratischer Kultur im ländlichen Raum.
(Foto: Ute Gallmeister)

Im Rahmen der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit veranstaltet die Landesbeauftragte Seminare, Veranstaltungen und Diskussionsforen. Sie bietet Unterrichtsstunden für Klassen an sowie Weiterbildungen für Lehrer und andere interessierte Gruppen. Hierbei arbeitet sie mit Vereinen, Verbänden und Hochschulen zusammen. Projekte zur DDR- und BRD-Geschichte sowie das Angebot "Demokratie auf Achse" ergänzen den Geschichts- und Sozialkundeunterricht an den Schulen.

Forschungsprojekte, die sich mit Fragen der Zeitgeschichte befassen, werden von der Landesbeauftragten ebenfalls unterstützt und begleitet. Sie veröffentlicht auch eigene Forschungsarbeiten und -ergebnisse.

Regionalzentren für demokratische Kultur

Die Regionalzentren für demokratische Kultur sollen vor allem auf eine Stärkung der demokratischen Formationen in der Gesellschaft hinwirken. Dafür bündeln sie Kompetenzen verschiedener Partner, die sich – teilweise bereits seit Jahren – für mehr Demokratie und Toleranz einsetzen. Kommunen, Vereine, Bündnisse, Präventionsräte, Jugendverbände, Schulen, Unternehmen, Kirchen und Wohlfahrtsverbände finden in den Regionalzentren kompetente Ansprechpartner. Die insgesamt fünf Zentren arbeiten Hand in Hand mit aus Bundesmitteln finanzierten Angeboten und helfen zum Beispiel den Kommunen bei der Umsetzung von lokalen Aktionsplänen. Jedes Regionalzentrum hat für sich eigene Schwerpunkte gesetzt.

Stiftungen, Verbände und Vereine

Zu den Trägern politischer Bildung gehören auch die politischen Stiftungen: das Bildungswerk Mecklenburg-Vorpommern in der Heinrich-Böll-Stiftung, die Friedrich-Ebert-Stiftung, die Friedrich-Naumann-Stiftung, die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Rosa-Luxemburg-Stiftung. Auf dem Gebiet der politischen Jugendbildung außerhalb des Unterrichts sind neben den im Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern zusammengeschlossenen Jugendverbänden zahlreiche weitere Vereine, Projekte und Initiativen sowie die Jugendorganisationen der politischen Parteien aktiv.

MV-Links Aktuelle Neuigkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern