Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern Das Landesportal

Land zum Leben: Überblick

Wirtschaft & Arbeit: Überblick

Kampagnen-Spot : "Schleuse"

Zwei Frauen beim passieren einer medizinischen Schleuse.

Bildung & Wissenschaft: Überblick

Natur & Ernährung: Überblick

kampagnen-Spot : "Brötchen holen"

Ein Junge paddelt in einem Boot.

Familie: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Gesundheit & Sport: Überblick

Kultur & Freizeit: Überblick

Universitäten und Hochschulen in MV

38 541  junge Menschen studierten im Wintersemester 2015/2016 an einer der sieben staatlichen Universitäten und Hochschulen Mecklenburg-Vorpommerns. Für den attraktiven Studienstandort MV sprechen zukunftsweisende Studiengänge, eine lange akademische Tradition, die gute Betreuung von Studierenden und nicht zuletzt die Lage der Hochschulen in einer der schönsten Regionen Deutschlands.

(Bild: Universität Greifswald)

Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald wurde im Jahr 1456 auf Initiative des Greifswalder Bürgermeisters Heinrich Rubenow gegründet. Aktuell bietet sie über 60 Studienfächer in Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften an. Zur Internationalität tragen Austauschprogramme mit europäischen Universitäten sowie Hochschulen in Amerika, Asien und Australien bei. Als erste deutsche Universität betreibt die Universität Greifswald seit 2002 eine Außenstelle in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi.

Die Universität Rostock wurde im Jahr 1419 als Alma Mater Rostochiensis gegründet. Sie ist die älteste Universität im nördlichen Europa, der Region des Städtebundes der Hanse. Gründungsfakultäten waren die Facultas Artium, aus der die heutige Philosophische Fakultät hervorgegangen ist, sowie die Juristische und die Medizinische Fakultät. Wenige Jahre später (1432) vervollständigte die Theologie das Spektrum des klassischen Studium Generale. Im 20. Jahrhundert kamen eine Agrarwissenschaftliche, eine Sozialwissenschaftliche, eine Mathematisch-Naturwissenschaftliche und – 1950 ein Novum unter den klassischen deutschen Universitäten – eine Ingenieurwissenschaftliche Fakultät hinzu. Aktuell reicht das Spektrum der über 100 Studiengänge von A wie Agrarökologie über M wie Maschinenbau bis Z wie Zahnmedizin.

(Bild: Universität Rostock)

Die Hochschule Wismar blickt ebenfalls auf eine langjährige akademische Tradition zurück. 1908 wurde in der historischen Hansestadt die "Ingenieurakademie Wismar" gegründet. Die heutige Hochschule Wismar entstand 1992 aus der Technischen Hochschule Wismar, der Ingenieurschule für Seefahrt in Rostock-Warnemünde und der Fachschule für angewandte Kunst in Heiligendamm. Heute verfügt die Hochschule der Hansestadt über die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, die Fakultät für Ingenieurwissenschaften sowie die Fakultät Gestaltung und bietet mehr als 60 Studiengänge an. Der traditionsreiche Bereich Seefahrt befindet sich nicht in Wismar, sondern ist in Rostock-Warnemünde angesiedelt.

Die Hochschule Neubrandenburg ist eine der jüngeren Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern: Im Jahr 1991 begannen die ersten Fachhochschüler ein Studium in den Fachrichtungen Bauingenieur- oder Sozialwesen. Derzeit stehen an den vier Fachbereichen der Hochschule über 20 Studiengänge zur Auswahl, darunter Agrarwirtschaft, Geoinformatik, Gesundheitswissenschaften oder Bioprodukttechnologie.

Die Hochschule Stralsund ist eine kleine, moderne Hochschule, die ebenfalls 1991 gegründet wurde. An den drei Fachbereichen werden mehr als 20 Studiengänge angeboten, darunter Baltic Management Studies, Leisure and Tourism Management, Medizininformatik und Biomedizintechnik sowie Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen.

(Bild: HS Wismar)

Die Hochschule für Musik und Theater Rostock (hmt) wurde 1994 als eigenständige künstlerische Hochschule gegründet, die die Musik- und Schauspielausbildung vereint. Seit 2001 hat sie ihren Sitz im denkmalgeschützten ehemaligen Katharinenstift in Rostocks östlicher Altstadt und wird daher gerne als "Juwel" der Hochschullandschaft bezeichnet. Heute ist die hmt mit mehr als 30 Studiengängen eine begehrte Ausbildungsstätte in ganz Europa. Studierende aus mehr als 40 Nationen erhalten hier ihre künstlerische Ausbildung.

Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow nimmt in der Hochschullandschaft MV’s eine Sonderstellung ein. 1991 wurde sie als Fachhochschule für öffentliche Verwaltung gegründet und gehört seitdem zum Geschäftsbereich des Innenministeriums Mecklenburg-Vorpommern. Die Fachhochschule soll die Studierenden auf ein berufliches Tätigkeitsfeld im öffentlichen Dienst vorbereiten und ihnen die dafür erforderlichen Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Methoden vermitteln. Bachelor- und Diplomstudiengänge, die für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener Dienst) qualifizieren, bieten die Fachbereiche Allgemeine Verwaltung, Rechtspflege, Polizei und Steuerverwaltung.

Neben den sieben staatlichen Hochschulen existieren in MV außerdem eine Niederlassung der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (Schwerin), mehrere Dependancen externer privater Fachhochschulen (Schwerin und Rostock) sowie eine private Design-Hochschule in Schwerin.

MV-Links Aktuelle Neuigkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern