Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern Das Landesportal

Land zum Leben: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Wirtschaft & Arbeit: Überblick

Kampagnen-Spot : "Schleuse"

Zwei Frauen beim passieren einer medizinischen Schleuse.

Bildung & Wissenschaft: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Mann steht am Seeufer und hält ein Mikrofon über die Wasseroberfläche.

Natur & Ernährung: Überblick

kampagnen-Spot : "Brötchen holen"

Ein Junge paddelt in einem Boot.

Familie: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Gesundheit & Sport: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Jugendlicher nimmt Töne mit einem Mikrofon im See auf.

Kultur & Freizeit: Überblick

Gesundheitsfaktor Wald

Den Kopf frei bekommen, tief die gute Luft einatmen, das beruhigende Grün der Blätter auf sich einwirken lassen, über den federnden Boden laufen – die heilende Wirkung des Waldes und seine Funktion als „natürliches Krankenhaus“ wurden lange unterschätzt. Der Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. hat mit einem Projekt den Stein zur Wiederentdeckung des Waldes als Gesundheitsfaktor ins Rollen gebracht. Inzwischen hat Mecklenburg-Vorpommern als erstes Bundesland Kur- und Heilwälder im Waldgesetz verankert.

(Bild: Bäderverband MV)

Mit seinen einzigartigen Küstenwäldern und den ausgedehnten Waldgebieten in der Seenplatte verfügt das Land zum Leben über ein hervorragendes Potenzial für Kur- und Heilwälder. Das durch den Bäderverband MV koordinierte Projekt zur Wiederentdeckung der Heilkraft von Wäldern erfuhr bereits große Aufmerksamkeit weit über die Landesgrenzen hinaus. Delegationen internationaler Universitäten bestaunten die üppigen mecklenburgischen Mischwälder. Denn genau diese sind es, die beispielsweise Rehapatienten im Heilungsprozess unterstützen.

Über zwei Jahre hat der Bäderverband MV mit fünf Projektgemeinden – den Heilbädern Bad Doberan und Waren (Müritz), den Seeheilbädern Graal-Müritz und Heringsdorf sowie dem Erholungsort Sassnitz –am Thema Kur- und Heilwälder gearbeitet. Zusammen mit Spezialisten aus Forst, Medizin, Tourismus sowie weiterer Zweige der Wissenschaft und Wirtschaft wurden Kriterien für diese Waldgebiete entwickelt. Mit diesen „natürlichen Krankenhäusern“ werden zukünftig in den Kurorten gesundheitstouristische Angebote geschaffen, die über reine Wellness weit hinausgehen.

(Bild TMV/Klaus Steindorf-Sabath)

Die ersten Kur- und Heilwälder sollen in den Ostseebädern Heringsdorf und Graal-Müritz entstehen. Dort treffen Meeres- und Waldklima aufeinander, welche die Heilung von Stoffwechselerkrankungen oder orthopädische Nachbehandlungen optimal fördern. Für Kranke, Genesende, aber auch für Prävention Betreibende werden die Waldgebiete durch ihre spezielle Infrastruktur (Wege, Bänke, Toiletten etc.) besonders leicht zugänglich sein. Außerdem sollen demnächst in Zusammenarbeit mit der Universität Rostock Waldtherapeuten ausgebildet werden, die auf das Naturerlebnis Wald abgestimmte Atem- und Bewegungsübungen anbieten.

Mecklenburg-Vorpommern ist bisher das einzige Bundesland, in dessen Waldgesetz die Kur- und Heilwälder verankert sind. Mit dieser Anerkennung der gesundheitsfördernden Wirkung des Waldes auf den menschlichen Organismus nimmt das Land zum Leben eine echte Vorreiterrolle ein und stellt erneut unter Beweis, dass es sich auf dem Weg zum führenden Gesundheitsland in Deutschland befindet. 

MV-Links Aktuelle Neuigkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern