Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern Das Landesportal

Land zum Leben: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Wirtschaft & Arbeit: Überblick

Kampagnen-Spot : "Schleuse"

Zwei Frauen beim passieren einer medizinischen Schleuse.

Bildung & Wissenschaft: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Mann steht am Seeufer und hält ein Mikrofon über die Wasseroberfläche.

Natur & Ernährung: Überblick

kampagnen-Spot : "Brötchen holen"

Ein Junge paddelt in einem Boot.

Familie: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Gesundheit & Sport: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Jugendlicher nimmt Töne mit einem Mikrofon im See auf.

Kultur & Freizeit: Überblick

Engagieren in Mecklenburg-Vorpommern

Engagement wird in Mecklenburg-Vorpommern großgeschrieben. Fast jeder zweite Bürger des Landes übt ein Ehrenamt aus. Das ist Ausdruck der Gemeinschaft und Verbundenheit der Menschen im Land. Die Landesregierung unterstützt dieses Engagement aus Überzeugung. Dazu hat sie unter anderem eine Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement gegründet, die Probleme von Ehrenamtlichen aufgreifen und lösen soll. Ein Ehrenamts-Diplom bescheinigt die besondere Leistung der Bürger, die sich ehrenamtlich für andere Menschen einsetzen.

Bastelstand bei "StadtImPuls", Greifswalder Ehrenamtsfestival 2015. (Bild: Ehrenamtsstiftung MV)

Die Menschen in MV sind in vielen Bereichen ehrenamtlich engagiert. Von der gegenseitigen Hilfe in der Nachbarschaft oder im Stadtteil, in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen oder Senioren. Andere arbeiten mit Menschen mit Handicap oder in Umweltprojekten. Viele Ehrenamtliche helfen in Schulen dabei, die Rahmenbedingungen der Bildung zu verbessern oder kümmern sich in Kulturvereinen um die kulturelle Vielfalt MV’s. Viele weitere stehen auf Sportplätzen und in Turnhallen, trainieren Fußball- oder Handballmannschaften oder geben Freizeitsportlern Tipps für gesundes Training.

Besondere Bedeutung für die Gesellschaft

Das ehrenamtliche Engagement von Bürgern ist besonders wichtig für die Arbeit der Sozialverbände. Sie engagieren sich für eine solidarische Gesellschaft, betreiben Jugendeinrichtungen, Begegnungsstätten oder Behinderten- und Altenpflegestätten. Außerdem organisieren sie Freizeitangebote, Reisen und Bildungsveranstaltungen und geben Bürgerinnen und Bürgern in anerkannten Beratungsstellen Orientierung und Rat. Viele dieser wichtigen Angebote und Dienstleistungen wären ohne ehrenamtliche Helfer gar nicht oder nicht in derselben Qualität möglich. So hat allein der Landesverband der Volkssolidarität Mecklenburg-Vorpommern neben rund 3.200 hauptberuflichen über 4.000 ehrenamtliche Mitarbeiter. Auch die Arbeiterwohlfahrt (AWO) lebt bei ihrer Tätigkeit in den Bereichen Sozialarbeit, der Jugendhilfe und des Gesundheitswesens von der Unterstützung der Menschen des Landes. Der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern der AWO hat über 5.900 Mitglieder.

Konsequente Unterstützung von Ehrenamtlichen

MV unterstützt diese vielen Ehrenamtlichen konsequent. Eine zentrale Rolle spielt dabei die "Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement" der Landesregierung. Sie soll Ehrenamtliche bei allen Fragen oder Problemen unterstützen, die sich rund um ihr bürgerschaftliches Engagement ergeben. Wie das genau funktionieren kann und welche Angebote diese Stiftung bereithalten muss, durften die Bürger in der Gründungsphase der Stiftung selbst bestimmen. So konnten ehrenamtlich Engagierte die Themen zur Sprache bringen, die ihnen besonders wichtig sind.

Werkstatt-Gespräche zur Stiftungsgründung.
(Bild: Ehrenamtsstiftung MV)

Daneben finden jedes Jahr EhrenamtMessen statt, auf denen sich Bürgerinnen und Bürger über Projekte und Möglichkeiten informieren können, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Ehrenamts-Diplom als sichtbares Zeichen der Anerkennung

Ehrenamtliche Arbeit erwartet keinen Lohn, verdient aber Anerkennung. Ein sichtbares Zeichen dieser Anerkennung ist das Ehrenamts-Diplom. Es wird an engagierte Bürgerinnen und Bürger vergeben, die sich regelmäßig oder zeitlich befristet ehrenamtlich engagieren. Das Diplom besteht aus einer Urkunde, die Art und Umfang des Engagements nennt und die im Ehrenamt erworbenen Fähigkeiten dokumentiert. Dazu wird ein "Ehrenamts-Pin" als Anstecknadel mit der Aufschrift "Engagiert in Mecklenburg-Vorpommern" überreicht.

MV-Links Aktuelle Neuigkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern