Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern Das Landesportal

Land zum Leben: Überblick

Wirtschaft & Arbeit: Überblick

Kampagnen-Spot : "Schleuse"

Zwei Frauen beim passieren einer medizinischen Schleuse.

Bildung & Wissenschaft: Überblick

Natur & Ernährung: Überblick

kampagnen-Spot : "Brötchen holen"

Ein Junge paddelt in einem Boot.

Familie: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Gesundheit & Sport: Überblick

Kultur & Freizeit: Überblick

Investieren in MV

Ob Maschinenbau, Life Science, Logistik, Automotive oder Erneuerbare Energien: Mecklenburg-Vorpommern bietet beste Standortbedingungen. Das gute Investitionsklima und die hervorragende Infrastruktur bilden den Rahmen. Hinzu kommt großes Potential an hochqualifizierten Ingenieuren, die unmittelbare Nähe zu Forschung und Wissenschaft und praxisnahe Netzwerke, die Synergien und gemeinsame Projekte ermöglichen.

MV bietet sehr gutes Investitionsklima. (Bild: WERK3.de)

MV ist seit der deutschen Wiedervereinigung umfassend modernisiert, seine Infrastruktur grundlegend erneuert worden. Heute ist Ostdeutschlands Norden ein erfolgversprechender Wirtschaftsstandort mit vielen Pluspunkten.

Bereits die geografische Lage des Landes birgt viele Vorteile: Als Drehkreuz nach Skandinavien und zum baltischen Raum bietet MV moderne Häfen mit direkter Anbindung an wichtige transeuropäische Verkehrswege. Mecklenburg-Vorpommern ist fest in internationale Transport- und Logistiknetze integriert. Dies gilt für die Nord-Süd Achse, wie auch für die Verbindung zwischen Mittel- und Osteuropa. Der Flughafen Rostock-Laage ergänzt das Infrastrukturnetz. Die Ostseeautobahn A20, das größte deutsche Fernstraßenprojekt nach 1945, komplettiert seit 2006 die leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur. Von West nach Ost (oder umgekehrt) sorgt die A20 für beste Erreichbarkeit - ein echter Standortvorteil im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern.

Neben den starken Wirtschaftsbereichen Tourismus, Gesundheitswirtschaft und Land- und Ernährungswirtschaft, spielen in Mecklenburg-Vorpommern zahlreiche andere Branchen eine wichtige Rolle. Weltweit konkurrenzfähige Segmente, wie Energietechnik, Präzisionsmaschinenbau und Fördertechnik finden in MV exzellente Möglichkeiten. Nicht nur die Erneuerbaren Energien sind als Zukunftsbranche auf Erfolgskurs. Auch die hoch spezialisierte Zulieferindustrie in Automotive und Luftfahrt wächst. Aus den in MV entwickelten Forschungsideen entstehen Produkte, die zur Absatzreife gebracht und weltweit vertrieben werden.

Forschergeist findet Freiraum in MV. (Bild: Shutterstock)

In der Nahrungsmittelindustrie verzeichnet MV regelmäßig hohe Zuwachsraten im Export und zählt durch ein historisch gewachsenes Know-How zu den chancenreichsten Wachstumsregionen Europas. Als wichtiger Industriezweig werden hier mehr als ein Drittel des Gesamtumsatzes im verarbeitenden Gewerbe des Landes erwirtschaftet. Rohstoffe höchster Qualität und Frische werden von leistungsfähigen Landwirtschaftsbetrieben nach strengsten EU-Richtlinien verarbeitet – konventionell und natürlich auch "bio". Zu den traditionellen Wirtschaftszweigen gehört auch die Holzwirtschaft. Mit der Nähe zu allen Ostseeanrainerstaaten ist das Land ideale Drehscheibe für den Umschlag von Vor- und Endprodukten. In der Hansestadt Wismar entstand eines der Zentren der Holzwirtschaft in Deutschland.

Das Land unterstützt Investoren, die sich für den Standort MV entscheiden, auf vielfältige Weise. Ein Bestandteil ist die intensive Betreuung von Investoren – vom Beginn der Planungsphase bis zum erfolgreichen Abschluss des Vorhabens. Im Rahmen der Standortoffensive sind durch das Land in den letzten Jahren zahlreiche Gewerbe- und Industriegebiete entwickelt und ausgebaut worden. Ein entscheidendes Plus für Investoren sind heute weithin günstige Immobilienpreise und großzügige Gewerbeflächen.

MV überzeugt mit hohen Investionsförderungen. Das bedeutet, dass Investitionsvorhaben aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) mit bis zu 50 Prozent der förderfähigen Investitionskosten bezuschusst werden können. Außerdem unterstützt das Land Unternehmen speziell in der Technologie-Sparte mit Innovations- und Netzwerkförderungen, aber auch andere Wirtschaftszweige durch intensive Arbeitsmarkt- oder Messeförderung sowie durch Bürgschaften und Beteiligungen. Investoren sind herzlich Willkommen, Ansprechpartner finden sich in allen Regionen des Landes, zuförderst im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus und bei der Wirtschaftsfördergesellschaft "Invest in MV".

MV-Links Aktuelle Neuigkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern