Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern Das Landesportal

Land zum Leben: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Wirtschaft & Arbeit: Überblick

Kampagnen-Spot : "Schleuse"

Zwei Frauen beim passieren einer medizinischen Schleuse.

Bildung & Wissenschaft: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Mann steht am Seeufer und hält ein Mikrofon über die Wasseroberfläche.

Natur & Ernährung: Überblick

kampagnen-Spot : "Brötchen holen"

Ein Junge paddelt in einem Boot.

Familie: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Gesundheit & Sport: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Jugendlicher nimmt Töne mit einem Mikrofon im See auf.

Kultur & Freizeit: Überblick

Mecklenburg-Vorpommern auf der Internationalen Tourismusbörse

Als erstes Bundesland ist das Land zum Leben in diesem Jahr offizielles Partnerland der Internationalen Tourismusbörse (ITB), die vom 7. bis 11. März 2018 in Berlin stattgefunden hat. Bei der weltweit größten Reisemesse spielten auch die fünf neuen Filme des Tourismusverbandes MV eine wichtige Rolle, die Besuchern des Urlaubslandes MV „Endlich Ruhe!“ versprechen sollten.

Mecklenburg-Vorpommern ist 2018 offizielles Partnerland der ITB. (Bilder: TMV)

MV als Partnerland der ITB

Ostsee und Seenplatte, die Inseln und Nationalparks sowie die Städte und Dörfer machen Mecklenburg-Vorpommern zu einem der sehenswertesten Bundesländer Deutschlands. Kein Wunder also, dass das Land zum Leben laut Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen das beliebteste Urlaubsziel in Deutschland ist. Auf der ITB in Berlin durfte MV daher nicht fehlen. Bereits seit 1991 ist es auf der weltweit größten Reisemesse sehr prominent vertreten und informiert Fach- und Publikumsbesucher über die Höhepunkte seines touristischen Angebots. Auch in diesem Jahr haben in der zweiten Märzwoche wieder zahlreiche Aussteller aus MV für Urlaub im Norden, darunter Regionen, Netzwerke, Veranstalter, Hotelgruppen und Einzelausteller, geworben und das mit einer sehr positiven Bilanz. Mecklenburg-Vorpommern konnte erfolgreich auf sich aufmerksam  machen und bewertete den Messeauftritt als absoluten Erfolg. MV konnte sich über einige Auszeichnungen freuen. Das Warnemünder Container-Hotel „Dock Inn“ ist als „Leuchtturm der Tourismuswirtschaft“ in MV ausgezeichnet worden. Es beweise, dass preiswerter Urlaub auch eine eigene Note haben darf. Der Länderpreis im Rahmen der Verleihung der ITB BuchAwards ging an den Titel „Mecklenburg-Vorpommern“ von Sabine Becht und Sven Talaron.

Das Besondere 2018: Als erstes Bundesland in der Geschichte der Messe überhaupt ist Mecklenburg-Vorpommern offizielles Partnerland der ITB. Gegen die Mitbewerber hat sich das Land zum Leben unter anderem mit seinem nachhaltigen touristischen Konzept durchgesetzt: So können Urlauber mit dem Kauf einer sogenannten Waldaktie, die ein Aufforstungsprojekt unterstützt, ihren Aufenthalt CO2-neutral gestalten. Erstmalig wurde nun sogar die Eröffnungsveranstaltung der ITB in Zusammenarbeit mit MV komplett CO2-neutral gestaltet und diese war ein absolutes Highlight. Auf die Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel folgten atemberaubende künstlerische wie auch musikalische Acts und auch weitere hochkarätige Gäste waren mit von der Partie. Auch der neue Generalsekretär der World Tourism Organization (UNWTO), Zurab Pololikashvili, die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns, Manuela Schwesig, der DJ und Musikproduzent Felix Jaehn, der Percussionist und Komponist Alexej Gerassimez und Top Model Franziska Knuppe ließen sich dieses Spektakel nicht entgehen.

Die ITB ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. Mehr als 10.000 Aussteller aus über 150 Ländern stellten ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Laut Veranstalter besuchten in diesem Jahr rund 110.000 Fachbesucher die Messe. Parallel zur Messe fand der ITB Berlin Kongress vom 7. bis 10. März 2018, der weltweit größte Fachkongress der Branche, statt.

Besuchertage auf der ITB

Am Wochenende des 10. und 11. März stand die ITB allen Besuchern offen. Dafür stellte Mecklenburg-Vorpommern in seinen Hallen eine ganze Reihe von Aktionen zusammen. Da MV nach wie vor Deutschlands beliebtestes Familienreiseziel ist, standen die Aktionen am Samstag ganz im Zeichen der Familie. Auf einem Kinderparcours konnten sich die kleinen Gäste ihren persönlichen „Entdeckerpass MV“ erspielen, mit dem sie zwei Jahre lang mehr als 30 Freizeitangebote in MV kostenlos besuchen können. Im „Gläsernen Klassenzimmer“ stellten sich verschiedene Einrichtungen vor, in denen Familien gern gesehene Gäste sind, darunter das Ozeaneum Stralsund oder auch das Erlebnismuseum Müritzeum. Ebenfalls mit von der Partie waren die maßgeblich in MV entwickelten „Design|sleep Cubes“, die besondere Nächte an außergewöhnlichen Orten ermöglichen. Für die sportlichen Besucher war auch etwas dabei – die Strandkorb-WM, die sonst nur zu Jahresbeginn im Rahmen des Winterstrandkorbfestes auf Usedom stattfindet. Dabei muss ein Team einen Strandkorb möglichst schnell über eine bestimmte Strecke im Sprint transportieren.

Am Sonntag stand Kultur im Fokus, denn die diesjährige Saison ist von gleich zwei kulturellen Höhepunkten geprägt: Zum einen wird das 200. Jubiläum der Hochzeitsreise von Caroline und Caspar David Friedrich gefeiert. Aus diesem Anlass brachte ein Schnellzeichner Friedrichs Motive aufs Papier – vor der romantischen Kulisse der Rügener Kreidefelsen entstanden Landschaftsbilder zum Mitnehmen. Zum anderen feiert die Hansestadt Rostock ihren 800. Geburtstag. Auf der ITB wurden dazu die Internationalen Hansetage beworben, die vom 21. bis 24. Juni an der Warnow stattfinden. Um sich schon einmal in die richtige Stimmung zu bringen, nahm ein Rostocker Stadtwächter die Besucher mit auf eine Reise in die Hansezeit und unterhielt sie mit spannenden Geschichten.

Wer eine Pause vom Messetrubel brauchte, konnte ein stilles Plätzchen in einem der 100 mitgebrachten Strandkörbe finden: Schnell noch ein Selfie geschossen und mit #mymvmoment in den Sozialen Netzwerken gepostet – dann tauchte der Schnappschuss auf einer Social Media Wall am MV-Stand in Halle 6.2a auf.

Mit fünf neuen Imagefilmen wirbt der Tourismusverband MV für das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern. (Bilder: TMV)

„Endlich Ruhe!“ – die neuen Imagefilme

Auf der ITB spielten auch die fünf neuen Imagefilme des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern eine zentrale Rolle, die extra für die Messe in englischer Sprache synchronisiert wurden. Unter dem Motto „Endlich Ruhe!“ wurde das Urlaubsland MV lässig, charmant und mit norddeutschem Humor in Szene gesetzt. Gedreht wurde in Binz, Schwerin, auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, in der Mecklenburgischen Seenplatte sowie in Rostock-Warnemünde. Im Vordergrund der fünf Folgen steht dabei eine klare Botschaft: Das Flair von MV hat selbst auf sehr gestresste Besucher eine überaus beruhigende Wirkung. Das überzeugte auch die Jury des internationalen Multimedia-Tourismus-Awards „Goldenes Stadttor“, denn diese vergaben den ersten Platz in der Kategorie „National“ an die fünfteilige Web-Serie.

Für die Besetzung der Mini-Serie konnten mit den Schauspielern Anneke Kim Sarnau, Hinnerk Schönemann und Olaf Schubert bekannte Gesichter gewonnen werden. Sie schlüpfen für die Imagefilme in unter anderem die Rolle eines Rettungsschwimmers, einer Reiseleiterin oder eines gestressten Vaters. In Zusammenarbeit mit dem Landesmarketing MV entstanden, werden die Filme ausschließlich im Internet und den sozialen Medien zu sehen sein.

MV-Links Aktuelle Neuigkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern