(Bild: Liebherr-MCCtec Rostock GmbH)

Gewichtige Unternehmen

Die Stärke des Wirtschaftsstandortes Mecklenburg-Vorpommern basiert auf einer sehr guten Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sowie echten Freiräumen für neue Ideen und schnelle Entscheidungen in der Verwaltung. Hier treffen traditionsreiche Branchen, Handwerk und Handel, maritime Wirtschaft und etablierter industrieller Mittelstand auf Start-up-Kultur und Gründerszene. Und mit den vielen attraktiven Zukunftsbranchen bietet die Region zudem beste Perspektiven für Gründung und Investition sowie für Fach- und Führungskräfte.

Auch in der Wirtschaft spielt Nachhaltigkeit eine entscheidende Rolle: Mecklenburg-Vorpommern ist deutschlandweit führend bei der Produktion regenerativer Energien und das erste Bundesland, das sich rechnerisch bereits heute zu 100 Prozent daraus versorgen kann. Für Investoren werden die grünen Gewerbegebiete zum echten Standortvorteil. Wasserstoff, Kreislaufwirtschaft, Bioökonomie: Wirtschaft und Wissenschaft treiben allerorts nachhaltige Innovationen voran. Das zeigen auch die vielen erfolgreichen Unternehmen, die sich im Land angesiedelt haben.

Liebherr

Egal, wo auf der Welt man sich befindet: Maritime Krane der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH sind überall zu finden. Jährlich werden im Überseehafen in Rostock zahlreiche Schiffs-, Hafenmobil- und Offshore-Krane entwickelt und produziert – so auch einer der größten landgebundenen Krane der Welt: Der Liebherr Kran TCC 78000 ist mit seinen maximal 164 Metern Höhe der größte Deutschlands und einer der weltweit leistungsstärksten schienengebundenen Schwerlast-Portalkrane. Seine Hubkapazität beträgt bis zu 1.600 Tonnen - das sind 32 Flugzeuge.

LIEBHERR

Webasto Gruppe

Webasto Group

Gehört zu den größten Zulieferern in der Automobilbranche: Webasto (Bild: Webasto Group)

Die Webasto Gruppe ist globaler innovativer Systempartner nahezu aller Automobilhersteller und zählt zu den 100 größten Zulieferern der Branche weltweit. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst ein breites Angebot an Dach- und Heizsystemen für jeden Fahrzeugtyp und alle Antriebsarten sowie Batteriesysteme und Ladelösungen. Das weltweit größte Werk für Webasto Standheizungen und Zuheizer für Pkw, Nutz- und Spezialfahrzeuge, Reisemobile sowie Boote steht in Neubrandenburg.

WEBASTO GRUPPE

Ostseestaal GmbH & Co. KG

Die Ostseestaal GmbH & Co. KG ist Spezialist für 3D-Kaltumformung. Hier verwirklicht man Träume von Architekten, Ingenieuren & Schiffbauern. Wenn gewöhnliche Fertigungsprozesse an Grenzen geraten, kommt Ostseestaal ins Spiel. Das Unternehmen liefert Baupakete für die größten Kreuzfahrtschiffe und ist ein weltweit gefragter Partner im Formenbau für die Luft- und Raumfahrt. Dies gilt auch für die Windenergiebranche, denn der Ausbau regenerativer Energie wird immer bedeutender.

OSTSEESTAAL GMBH & CO. KG

masson® Möbelmanufaktur

Die masson® Möbelmanufaktur produziert in einem patentierten Verfahren als einzige Manufaktur dieser Art in Deutschland seit über 20 Jahren Gartenmöbel und Großdekorationen aus Fiberglas. Die Gartenmöbel erinnern ein wenig an Korbmöbel, sind aber deutlich filigraner und dabei sehr robust, bruchsicher und wetterbeständig.

Masson Stern

Handgefertigt und exklusiv: Dekosterne mit sieben Metern Durchmesser von masson (Bild: masson GmbH)

Glasfasern in Verbindung mit Polyesterharz haben sich als äußerst haltbares und witterungsbeständiges Material im Schiffbau und Flugzeugbau seit Jahrzehnten ausgezeichnet bewährt. Diese hervorragenden Materialeigenschaften nutzt die masson Möbelmanufaktur bei der Herstellung ihrer Möbel. Die Möbel werden federleicht und filigran von Hand gefertigt, tragen dennoch Personen bis 150 kg Körpergewicht. Die kalte Jahreszeit oder schlechte Witterung können ihnen nichts anhaben. Auch Dekorationen und Großdekorationen wie imposante 7-Meter-Sterne oder riesige Kugeln und Kegel verlassen die Manufaktur an der Ostseeküste. Selbst in Australien oder Kanada, zwei von 40 Exportländern, sind die Möbel und die bekannten 7-Meter-Sterne bekannt.

MASSON MÖBEL

Kraken Power GmbH

Für Meeresforschung, Exploration, Tiefseebergbau, Öl- und Gasförderung und die Erschließung von Gashydratvorkommen fordern Wissenschaft und Industrie die Entwicklung kompakter, kostengünstiger und zuverlässiger Tauchfahrzeuge, die einfach zu bedienen und mit möglichst geringen Betriebskosten verbunden sind – eine neue Generation unbemannter Tauchroboter. Sie müssen bis in eine Tiefe von mehreren tausend Metern autonom und zuverlässig funktionieren. Die Antwort auf die Nachfrage des Marktes liefert die Kraken Power GmbH mit ihrer einzigartigen druckneutralen Technologie, die eine Alternative zu herkömmlichen druckfesten Gehäusen aus kostenintensiven Materialen und den wartungsaufwendigen ölkompensierten Systemen bietet.

Bianca Souffrant

Bianca Souffrant, Kraken Power GmbH

Unterwasserfahrzeuge Kraken Power Rostock

Erfolgreich unter Wasser: Kraken Power (Bild: Kraken Power GmbH)

Die Kraken Power GmbH mit Sitz in Rostock wurde 2016 gegründet und entwickelt und produziert einzigartige, drucktolerante Antriebe, Batterien und Elektronik – Made in Germany, Mecklenburg-Vorpommern. Kraken Power liefert eine unkomplizierte und wirtschaftliche Technologie, die einem hydrostatischen Druck von 600 bar (entspricht einer Tauchtiefe von ca. 6.000 Metern) standhalten kann. In diesem Zusammenhang wurden für den Marinemarkt verschiedene Systeme entwickelt und an gewerbliche Öl- und Gaskunden, Forschungsinstitute und diverse Großunternehmen verkauft. Kraken Power ist ein Leuchtturm in der Zukunftsentwicklung und mit seinen jungen und familienfreundlichen Strukturen ein Zugpferd der Region.

KRAKEN POWER GMBH

HanseYachts AG

Entwickelt von Seeleuten, getestet auf der Ostsee, verkauft in die Welt: Die HanseYachts AG mit Hauptsitz in Greifswald hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1990 zu einem der größten Hersteller hochseetauglicher Segel- und Motoryachten aus Serienproduktion sowie luxuriöser Katamarane entwickelt. Heute gehören der HanseYachts AG sieben Marken an. Die direkte Lage der Produktionsstätten an der Ostsee und am Atlantik ist ideal und ermöglicht die Erprobung neuer Yachten unter realen Bedingungen. Jede Neuentwicklung wird ausgiebig getestet, bevor sie auf den Markt kommt. Die Testergebnisse fließen ohne Umwege sofort in die Produktentwicklung ein.

Boot HanseYachts AG

Freiheitsgefühl: Boote der HanseYachts AG (Bild: HanseYachts AG)

Boot HanseYachts AG

(Bild: HanseYachts AG)

Boot HanseYachts AG

(Bild: HanseYachts AG)

Neue Materialien und Komponenten werden auf dem Wasser und nicht nur unter Laborbedingungen erprobt. Besonderer Vorteil: Die Yachten können direkt in der Werft abgeholt werden. Ein Kran ermöglicht die Erstwasserung der Schiffe unmittelbar nach Verlassen der Fertigungshallen. Auch das Stellen der Masten bei Segelyachten und -katamaranen erfolgt direkt vor Ort. Per LKW und Frachtschiff können zudem alle Schiffe weltweit ausgeliefert werden. Die HanseYachts AG ist seit 2007 börsennotiert und beschäftigt im Jahresdurchschnitt rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Segel- und Motoryachten sowie die Katamarane werden auf mehr als 80 Messen in fast 30 Ländern gezeigt. Der Exportanteil des Unternehmens liegt bei über 80 Prozent.

HANSEYACHTS AG

EGGER Holzwerkstoffe Wismar GmbH & Co. KG

Das Gewerbegebiet der Hansestadt Wismar ist ein bedeutendes Zentrum der europäischen Holzindustrie und bildet ein wahres Holz-Cluster. Mit 1.000 Mitarbeitenden ist die EGGER Holzwerkstoffe Wismar GmbH & Co. KG das größte ansässige Unternehmen.

Egger Wismar

Nachhaltig und innovativ: EGGER mit seinem Werk in Wismar (Bild: EGGER Holzwerkstoffe Wismar GmbH & CO.KG)

Am Wismarer Standort werden sämtliche Holzfußböden aus Laminat, Kork und extrem feuchtigkeitsbeständigem Belag auf Größe gebracht, profiliert für das Klick-Verlegesystem, auf Qualität kontrolliert und verpackt. So werden hier jährlich rund 2 Millionen Raummeter Holz zu Laminatböden und OSB-Platten verarbeitet – das sind ca. 50 Schiffsladungen, 2.000 Eisenbahnwaggons und 15.000 LKW – und auf direktem Wege bis nach Südamerika und Asien exportiert. Die nachhaltige Nutzung von Rohstoffen hat bei Egger höchste Priorität. Dies wird durch Energiegewinnung in eigenen Biomassekraftwerken, durch modernste, ressourcenschonende Verarbeitungstechnologien und umweltfreundliche Logistiksysteme erreicht. 63 Prozent des eingesetzten Holzes stammen zum Beispiel aus Nebenprodukten oder Recycling, und 73 Prozent des Frischholzes werden regional eingekauft.

EGGER

  

www.mecklenburg-vorpommern.de Impressum Datenschutz Barrierefreiheit