Nordex Energy GmbH

Green Technology

Green Technology Leadership: Mecklenburg-Vorpommern entwickelt sich zu einem der führenden grünen Wirtschaftsstandorte in Europa. Wir können unsere Industrie heute bereits mit bis zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien versorgen – als erstes Bundesland. Die OECD bescheinigte Norddeutschland zudem das Potenzial, Weltmarktführer bei der Erzeugung von grünem Wasserstoff zu werden. Durch neue klimaneutrale Großgewerbestandorte und eine neue Industriestrategie wollen wir als Land das Potenzial des nachhaltigen Industriewachstums maximal nutzen.

Mecklenburg-Vorpommern schlägt damit ein neues Kapitel seiner wirtschaftlichen Entwicklung auf, denn das Land stellt sich breit auf: Windkraft und Solarenergie, Wasserstoff und Biogasanlagen stehen exemplarisch für einen Verbund an Technologien, der die Energiewende möglich machen soll. Bis zum Jahr 2025 soll Mecklenburg-Vorpommern entsprechend seines Anteils am deutschen Bundesgebiet 6,5 % der in Deutschland benötigten Energie produzieren. Genauso wichtig wie die Produktion von grünem Strom ist dessen Speicherung. Um eine dauerhafte Verfügbarkeit von Strom zu gewährleisten, fördert das Land Mecklenburg-Vorpommern die Entwicklung von effizienten Möglichkeiten zur Speicherung von Strom aus erneuerbaren Energien. Stromverbrauch und Produktion werden durch dessen Speicherung voneinander getrennt, sodass die Versorgung auch gedeckt ist, wenn die Sonne nicht scheint oder der Wind mal nicht weht.

Nordex

Seit 1985 entwickelt und stellt Nordex Windenergieanlagen her. Zum Kerngeschäft zählen die Fertigung, Errichtung und Wartung von Windkraftanlagen. In manchen Märkten ist der Energiedienstleister aber auch in der Planung von Windparks bis hin zu deren schlüsselfertiger Errichtung tätig. Eine zentrale Produktionsstätte befindet in Rostock. Bis Ende 2020 hatte Nordex weltweit in über 40 Staaten Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von ca. 32 GW installiert.

Nordex

mele® Unternehmensgruppe

Die mele® Unternehmensgruppe bietet von technischer Gebäudeausrüstung über Wärmeservice bis zu Immobilienverwaltung ein breites Spektrum an. Was 1990 in Torgelow mit 70 Mitarbeitenden seinen Anfang nahm, ist mittlerweile zu einer Unternehmensgruppe mit über 500 Mitarbeitenden herangewachsen. Auch beim Thema erneuerbare Energien ist das Unternehmen innovativ unterwegs: mele® plant, baut und betreut Biogasanlagen, mittels derer sich Strom und Wärme CO2-neutral herstellen lassen. Dazu zählt auch eine 1,3-Megawatt-Anlage in Dubai, die aus Rindergülle Strom produziert.

Biogasanlage mele GmbH

(Bild: mele® Biogas GmbH)

An der unternehmenseigenen Akademie sorgt die mele® Gruppe dafür, dass ihr umfangreiches Fachwissen auf dem Gebiet der Biogasanlagen an Land- und Energiewirte, Lehrkräfte und Anlagenmanager weitergegeben wird. Damit ist die Gruppe einer der wenigen Biogas-Bildungspartner in Europa. Mit der Wissensvermittlung leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag und übernimmt Verantwortung im Bereich der erneuerbaren Energien, in dem es Fachkräfte ausbildet, denen zukünftig eine wichtige Rolle für die erfolgreiche Energiewende zukommen wird.

mele® Unternehmensgruppe

Apex

Die APEX Group gehört zu den Pionieren der grünen Energiewende. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Rostock/Laage. Es ermöglicht Kunden, ihre eigene und konventionelle Energieversorgung dezentral auf grünen Wasserstoff umzustellen. Dazu bietet die APEX Group individuell und je nach Einsatzgebiet Projektentwicklung, Engineering, Beschaffung und Konstruktion sowie Management und Instandhaltung an. Die APEX hat in den vergangenen Jahren gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut eigene Wasserstoff-Druckspeicher entwickelt, um eine zuverlässige Versorgung zu gewährleisten. Gemeinsam mit etablierten Forschungseinrichtungen (v. a. Leibniz-Institut für Katalyse) entwickeln die Rostocker gerade die nächste große Innovation: die chemische Speicherung von Wasserstoff.

Mathias Hehman

Mathias Hehman, Grüder und CEO der APEX Group

Brennstoffzelle APEX Group

Die APEX Group ist ein Pionier der grünen Energiewende. (Bild: APEX Energy Teterow GmbH)

CEO Mathias Hehmann gründete die APEX Group vor mehr als 20 Jahren. Sein Team und er legten zunächst den Schwerpunkt auf regenerative Energiegewinnung, vor allem auf die Entwicklung von Photovoltaikanlagen. In der vergangenen Dekade konzentrierten sich die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf die Zukunftstechnologie grüner Wasserstoff. Ein Ergebnis dieser Aktivitäten ist die größte netzwerkgekoppelte Wasserstoffanlage Europas, die im März 2021 in Rostock in Betrieb ging. Damit kann die APEX Group den eigenen Firmenstandort sowie künftig den angrenzenden Industriepark komplett CO2-neutral versorgen.

Die APEX Group ist mit ihren innovativen Lösungen ein Antreiber der globalen Energiewende. Daneben unterstützt das Unternehmen die vom Zukunftsbündnis MV entwickelte Vision 2030, den Industriestandort durch den Ausbau erneuerbarer Energien zu stärken.

APEX Group

www.mecklenburg-vorpommern.de Impressum Datenschutz Barrierefreiheit