Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern Das Landesportal

Land zum Leben: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Wirtschaft & Arbeit: Überblick

Kampagnen-Spot : "Schleuse"

Zwei Frauen beim passieren einer medizinischen Schleuse.

Bildung & Wissenschaft: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Mann steht am Seeufer und hält ein Mikrofon über die Wasseroberfläche.

Natur & Ernährung: Überblick

kampagnen-Spot : "Brötchen holen"

Ein Junge paddelt in einem Boot.

Familie: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Gesundheit & Sport: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Jugendlicher nimmt Töne mit einem Mikrofon im See auf.

Kultur & Freizeit: Überblick

Schlossfestspiele Schwerin 2018

Inmitten der beeindruckenden Szenerie des Schweriner Residenzensembles präsentieren die Schlossfestspiele Schwerin 2018 einen der faszinierendsten italienischen Opernklassiker – „Tosca“ von Giacomo Puccini. Aber auch einer der bekanntesten Vampire aus der Literaturgeschichte ist mit von der Partie und wird den Besuchern das Gruseln lehren: „Dracula“.

Die Schlossfestspiele Schwerin in der malerischen Kulisse des Schweriner Schlosses. (Bild: Silke Winkler)

Nach dem Erfolg von „West Side Story“ in der vergangenen Sommersaison hält auch in diesem Jahr wieder ein Opernklassiker Einzug im Alten Garten. Doch erstmalig wird es sogar eine zweite Inszenierung geben, welche im frisch restaurierten Schlossinnenhof auf die Bühne gebracht wird. Schon seit 1993 finden die Schweriner Schlossfestspiele statt und überzeugen durch ihre atemberaubende Kulisse.

Vom 22. Juni bis 28. Juli 2018 wird im Alten Garten die Zeit des napoleonischen Krieges in Italien wieder zum Leben erweckt. Maler Mario Cavaradossi gerät in Konflikt mit dem brutalen Regime des skrupellosen Polizeichefs Scarpia, der seit langem auch seiner Geliebten Floria Tosca nachstellt. Als Cesare Angelotti, ein Freund des Malers, plötzlich vor ihm steht und ihm um Hilfe bittet, beginnt die Geheimniskrämerei ganz zum Ärger von Tosca. Angelotti ist der politischen Gefangenschaft entkommen und muss sich verstecken, doch als dann noch ein mysteriöses Frauenportrait auftaucht brodelt Tosca vor Eifersucht und bringt Cavaradossi in ungeahnte Schwierigkeiten…

Das aufsehenerregende Stück gilt als musikdramatisches Meisterwerk Puccinis und zählt zu den weltweit am häufigsten gespielten Opern. Operndirektor Toni Burkhardt wird gemeinsam mit den Solisten, dem Opernchor und Kinderchor des Mecklenburgischen Staatstheaters sowie der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin unter Leitung von Generalmusikdirektor Daniel Huppert das Stück spektakulär in Szene setzen. Der alte Garten verwandelt sich in diesem Jahr in einen gewaltigen Kirchenraum: Ein 14 Meter hohes Kreuz dominiert das Bühnenbild, durch das die Zuschauer auf das Schweriner Schloss blicken können.

Erstmalig in diesem Jahr wird es noch eine zweite Inszenierung geben: Im Innenhof des Schlosses wird „Dracula“ von Bram Stoker vom 30. Juni bis 21. Juli 2018 sein Unwesen treiben. Der Regisseur Krzysztof Minkowski arbeitete schon am Maxim Gorki Theater in Berlin und auch andere renommierte europäische Häuser wurden zum Schauplatz seiner Inszenierungen. Mit Tschechows „Drei Schwestern“ in Jelenia Góra gewann er den Theaterpreis für die beste Inszenierung der Saison. „Dracula“ ist seine erste Arbeit für das Mecklenburgische Staatstheater.

MV-Links Aktuelle Neuigkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern