Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern Landesmarke

Über das Land zum Leben.

Wirtschaft & Arbeit

Bildung & Wissenschaft

Natur & Ernährung

Gesundheit & Sport

Familie

Kultur & Freizeit: Überblick

4.3 Schriften, Typografie

Lebendig, natürlich, bodenständig. So eigenständig wie der Charakter des Landes muss auch seine Schrift sein. Die Hausschrift Macho ist markenprägend. Sie steht – wie das Landessignet – für das Land und sichert als wichtiges Grundelement des Erscheinungsbildes die Wiedererkennung. Das klare Schriftbild der Macho sorgt für hervorragende Lesbarkeit. Dadurch ist sie für alle Anwendungen im Druck, in gestalteten Medien und auf dem Bildschirm geeignet. Als Korrespondenzschrift im täglichen Büroeinsatz wird die Calibri verwendet.

Die Schriften Macho und Calibri kommen in diesen Bereichen und Medien zum Einsatz: Die serifenlose, einfach lesbare Schrift Calibri genügt den Anforderungen an die Barrierefreiheit der Korrespondenzen und im Büro erstellten Medien. Die markenprägende Schrift Macho wird in allen Druckmedien, im Internet und digitalen Anwendungen verwendet.

Hausschrift Macho

Beispieltext in der Hausschrift Macho

Schriftschnitte

Diese acht Schriftschnitte der Hausschrift Macho werden im Corporate Design des Landes Mecklenburg-Vorpommern verwendet. Sie dienen zur Unterscheidung und Hervorhebung verschiedener Textqualitäten (Überschriften, Fließtexte, Rubriken, Bildunterschriften, Tabellen etc.).

Die Verwendung weniger, definierter Schriftschnitte und Auszeichnungen hilft, komplexe Texte lesefreundlich zu strukturieren.

Zeichensatz

Die Macho unterstützt alle lateinischen und kyrillischen Sprachen genauso wie OpenType-Funktionen. Der Zeichensatz der Macho verfügt über Mediävalziffern, die im Fließtext und im Adressensatz eingesetzt werden sollen.

Lizenzrecht

Die Schriftenfamilie Macho ist Bestandteil der Adobe Fonts. Die Verwendung ist mit einem Adobe-CC-Acount kostenlos. Alternativ können die acht verwendeten Schriftschnitte zu je ca. 22,- Euro erworben werden.

Korrespondenzschrift Calibri

Für alle Dokumente im täglichen Büroeinsatz wird auf der Grundlage der GGO I § 16, Abs. 5 die Systemschrift Calibri als Korrespondenzschrift verwendet. Mit ihr werden die Geschäftspost und hausinterne Korrespondenz geschrieben und Power-Point-Folien erstellt.

Beispieltext in der Korrespondenzschrift Calibri

Schriftschnitte

Diese vier Schriftschnitte der Korrespondenzschrift Calibri werden verwendet.

Zusammenspiel von Text und Farbe

Die insgesamt acht Primär- und Ergänzungsfarben sind ein zentraler Bestandteil des Charakters und der Wiedererkennbarkeit der Marke Mecklenburg-Vorpommern. Die Farben werden daher auch auf allen gestalteten Anwendungen, vor allem Titelseiten von Publikationen, auf Webseiten und bei Veranstaltungen angewendet.

Die Verwendung von Text auf Farbflächen oder farbigem Text sollte sich auf Überschriften, Hervorhebungen oder große Schriftgrößen beschränken.

Text auf Farbflächen

Diese Farbflächen (Landschaftsflächen) dienen auch als Träger für Text, z. B. für Überschriften auf Titelseiten oder Kapiteltrennern in Broschüren oder auf Bühnenrückwänden. Die Textfarbe ist Weiß bzw. Wasserblau.

Diese acht Kombinationen für Text auf Farbflächen sind erlaubt

Farbiger Text

Der Einsatz von farbigem Text ist auf weißem Hintergrund ebenfalls möglich, nicht jedoch auf Farbflächen. Als Ausnahme ist der Einsatz der Schriftfarbe Wasserblau auf Farbflächen in Eisblau und Lichtgrün zulässig. Fließtext wird standardmäßig in Schwarz gesetzt.

Eine Mischung von Texten in verschiedenen Farben innerhalb eines Textblocks ist nicht erlaubt. In einer Publikation sollen neben Schwarz nicht mehr als zwei Schriftfarben eingesetzt werden. Diese Farben werden festen Textformaten zugeordnet (z. B. Überschriften und Zwischenüberschrift in Wasserblau, Hervorhebungen und Schlagzeilen in Himmelblau).

Diese sechs Farben für farbigen Text auf Weiß sind erlaubt.

Schreibweisen

Kontaktangaben

Es werden keine Abkürzungen verwendet; eine Ausnahme sind Titel. Den Kontakten werden die ausgeschriebenen Angaben „Telefon“ oder „Mobil“ ohne Doppelpunkt (:) vorgestellt. Auf einen einheitlichen Einzug ist zu achten.

Die deutsche Länderkennung 49 erhält ein Pluszeichen (+). Länderkennung, Ortskennzahl und Rufnummer werden mit einem Leerraumzeichen, Rufnummer und Durchwahlnummer durch ein Divis (-) getrennt. Ansonsten wird die Rufnummer nicht gegliedert.

Die E-Mail-Adresse steht ohne vorgestelltes „E-Mail“ und wird klein geschrieben. Vor- und Nachname werden durch einen Punkt getrennt. Domains werden klein geschrieben, ihnen wird „www.“ vorgestellt.

Beispielhafte Kontaktangaben auf der Visitenkarte in der Hausschrift Macho und im E-Mail-Abbinder in der Korrespondenzschrift Calibri.

Satz

Die Textausrichtung erfolgt linksbündig und im Flattersatz. Gemischtschreibweise erhöht die Lesbarkeit und erzeugt Lebendigkeit im Schriftbild. Mehr als drei Worttrennungen in Folge sind zu vermeiden und auf sinnvolle Silbentrennung ist zu achten.

Hervorhebungen

Hervorhebungen können durch Fettung (Betonung oder Links), Kursivstellung (Eigennamen oder Zitate) oder eine Textfarbe vorgenommen werden und sind auf wenige Worte zu beschränken.

Überschriften

In Überschriften sollte auf Hervorhebungen verzichtet werden, ebenso auf die Verwendung kursiver Schriftschnitte. Worttrennungen sind zu vermeiden.

Deutsche Benamung

Wann immer möglich, sollte eine deutsche Benamung verwendet und auf Anglizismen verzichtet werden.