Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern Das Landesportal

Über das Land zum Leben.

Wirtschaft & Arbeit

Bildung & Wissenschaft

Natur & Ernährung

Gesundheit & Sport

Familie

Kultur & Freizeit: Überblick

Natur & Ernährung

Video Naturnah erleben

Die Vielfältigkeit der Natur und der Landschaften in Mecklenburg-Vorpommern ist erstaunlich.

Weite Landschaften, frische Lebensmittel und die beste regionale Küche - Mecklenburg-Vorpommern verwöhnt alle Sinne. Die Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturschutzgebiete zwischen Ostsee und Mecklenburgischer Seenplatte bieten Zuflucht für heimische Pflanzen und seltene Tierarten. Es liegt in der Natur MVs, dass nachhaltige Landwirtschaft, ökologischer Landbau und die Ernährungsbranche zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen gehören.

Hier lebt die Natur

Die einmalige Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns ist ein wertvoller Rückzugsort für Pflanzen, Tiere und Menschen und steht daher unter besonderem Schutz. Drei Nationalparks, sieben Naturparks und drei Biosphärenreservate bewahren die Flora und Fauna – mehr als in jedem anderen Bundesland in Deutschland.

Westlich der Insel Rügen liegt der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Seine Flachwassergebiete sind wichtige Nahrungs- und Ruhegebiete für die, dort lebenden, 250 Zugvogelarten. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Nationalpark Jasmund, der kleinste Nationalpark Deutschlands. Ein Teil seiner Buchenwälder wurde im Juni 2011 von der UNESCO als Weltnaturerbe erklärt. Zum Gebiet gehört der Königsstuhl, einer der berühmten Kreidefelsen. Im Müritz-Nationalpark gehört ein Teil ebenfalls zum Weltnaturerbe Buchenwälder. Er ist auch bekannt für seine Fisch- und Seeadler.

Das ehemalige innerdeutsche Grenzgebiet rund um den Schaalsee steht heute als UNESCO-Biosphärenreservat unter Naturschutz und ist seit vielen Jahren ein Rückzugsraum für Orchideen, Otter, Bartmeisen und Rotbauchunken. An der Grenze zu Niedersachsen und damit ebenfalls im ehemaligen Niemandsland liegt das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Hier brütet der sehr seltene Flussuferläufer. Im UNESCO-Biosphärenreservat Südost-Rügen sind alle Landschafts- und Küstenformen der Küstenregion MVs vertreten.

:

Umwelt- und Naturfilmfestivals

Atemberaubende Natur gebannt auf Foto und Film - die Darstellung der Naturschätze aus MV und darüber hinaus entführt den Betrachter in eine Welt, die sonst oft verborgen bleibt. Das Umweltfotofestival „horizonte zingst“ ist Treffpunkt für Fotoexperten und -freunde und zeigt in beeindruckenden Bilderwelten die Vielfalt und Faszination der Natur. Beim „Darßer NaturfilmFestival“ wird die Erhabenheit und Einzigartigkeit von Landschaften, Tieren und der Pflanzenwelt mit der Kamera festgehalten und dem Publikum präsentiert. Beide Festivals gehören zu den beliebtesten Natur- und Umweltveranstaltungen im Land zum Leben und locken Fotobegeisterte, Filmemacher und Gäste aus aller Welt.

:

Weitere Infos – Umwelt- und Naturfilmfestivals

Kultivierte Natur

Typisch für Mecklenburg-Vorpommern sind die zahlreichen Alleen. Das nach Brandenburg alleenreichste Bundesland könnte mit den Baumreihen entlang seiner Straßen die Entfernung von Lissabon nach Moskau überbrücken: genau 4.374 Kilometer. Bereits im 18. Jahrhundert wurden Alleen entlang von Straßen gepflanzt - zur besseren Orientierung und um Reisende zu schützen. Heute zählen die ältesten Alleebäume im Land ca. 250 Jahre. Besonders bekannt für ihre Alleen ist die Insel Rügen. Dort beginnt auch die Deutsche Alleenstraße, die quer durch ganz Deutschland bis zum Bodensee führt.

Einem Krokodil in die Augen schauen, ein Wolfsrudel beobachten oder nach wenigen Schritten das Gefühl haben, in Afrika zu sein: Auch das ist in MV möglich. Denn in den Zoos und Tiergärten des Landes sind aufregende Naturerlebnisse garantiert. Im Zoo Rostock, dem größten Zoo in MV, leben 4.000 Tiere 380 verschiedener Arten aus aller Welt. Er wurde im November 2018 unter den Zoologischen Gärten in der Kategorie B (jährlich 500.000 bis 1 Million Gäste) zum zweiten Mal in Folge zum besten Zoo Europas gewählt. Das im September 2018 eröffnete Polarium ermöglicht den Besuchern besondere Einblicke in die Lebenswelt der Tiere am Polarkreis und bietet den Eisbären und Pinguinen mehr Platz und Abwechslung. Im Wildpark MV in Güstrow steht im Gegensatz dazu die heimische Natur im Mittelpunkt. Hier können Bären, Wölfe, Luchse oder Eulen hautnah erlebt werden.

:

Ein idealer Ort für regionale Produkte

Das Land zum Leben steht für Genuss und Geschmack, denn hier nehmen sich Erzeuger, Produzenten und Gastronomen Zeit für Qualität. Die kulinarischen Facetten sind so bunt und vielfältig wie das Land und seine Regionen. Aus Meer, Seen und Wäldern, von Feldern, Wiesen und Weiden kommt so gut wie alles, was auf Tafeln und Tischen landet.

Für das ganz große Geschmacksabenteuer gibt es Restaurants, die für Feinschmecker-Gäste unvergessliche Gourmet-Stunden, Schlemmer-Tage oder sogar Genießer-Wochen zaubern. Zu welchen kulinarischen Höchstleistungen das regionale Bewusstsein für Qualität beflügelt, zeigen die acht, vom Guide Michelin ausgezeichneten, Sterne-Restaurants Mecklenburg-Vorpommerns. Das handwerkliche Können und die gekonnte Mischung aus Kreativität und Bodenständigkeit der Küchenchefs werden international geschätzt und prämiert.

Die Michelin-Sterne-Restaurants in Mecklenburg-Vorpommern im Überblick.

:

Weitere Infos – regionale Produkte