Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut. Mecklenburg-Vorpommern Das Landesportal

In Kürze online : Das neue digitale MV-Magazin

Land zum Leben: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Wirtschaft & Arbeit: Überblick

Kampagnen-Spot : "Schleuse"

Zwei Frauen beim passieren einer medizinischen Schleuse.

Bildung & Wissenschaft: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Mann steht am Seeufer und hält ein Mikrofon über die Wasseroberfläche.

Natur & Ernährung: Überblick

kampagnen-Spot : "Brötchen holen"

Ein Junge paddelt in einem Boot.

Familie: Überblick

Kampagnen-Spot : "Rush Hour"

Ein Mann schaut sitzend dem Kranichzug nach.

Gesundheit & Sport: Überblick

Kampagnen-Spot : "Tönesammler"

Ein Jugendlicher nimmt Töne mit einem Mikrofon im See auf.

Kultur & Freizeit: Überblick

Know-how aus MV – 6 Fragen an Fairleimt-Surfboards

In der Serie „Know-how aus MV“ stellen wir regelmäßig innovative, außergewöhnliche, moderne und zukunftsorientierte Unternehmen und Start-ups vor. Dieses Mal befragen wir Fairleimt-Surfboards aus Schwerin.

(Bild: Fairleimt-Surfboards UG)

Was macht Fairleimt-Surfboards?

Fairleimt-Surfboards wurde 2017 mit dem Ziel gegründet, Surfboards aus Holz nachhaltig und unter hohen sozialen Standards herzustellen und zu vermarkten. Das Unternehmen gehört zwei jungen Schwerinern, deren Leidenschaft schon immer dem Wassersport galt: Alexander Jahn bringt jahrelange Erfahrung in der Surfbranche mit und hat für große Reiseveranstalter und Wassersportanbieter in führenden Positionen gearbeitet. Co-Gründer Jan Enderle ist studierter Landschaftsökologe und begeisterter Windsurfer.

(Bild: Fairleimt-Surfboards UG)

Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht Ihr Unternehmen?

Obwohl Surfen immer als Natursport galt, bei dem man die Natur und ihre Gewalt respektiert, ist 99 % des gängigen Surfequipment aus Kunststoff. Wir sind davon überzeugt das sich das wieder ändern muss und machen damit Schluss. Deshalb bauen wir Surf- und Kiteboards die glücklich machen. Wir machen es möglich Boards zu surfen, die nachhaltig produziert wurden und eine erstklassige Performance und Stabilität bieten.

Wie kommen Sie Ihrer sozialen Verantwortung nach?

Ein Großteil des auf dem Markt befindlichen Surfequipments wird zu Tiefstpreisen im Ausland produziert. Produktionsstandards im Hinblick auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit entziehen sich damit völlig unserem Zugang. In unserer kleinen Produktionsstätte in Schwerin stehen die Türen jedem Besucher offen. So kann sich jeder Kunde von unseren fairen und umweltfreundlichen Produktionsbedingungen selbst überzeugen.

(Bild: Fairleimt-Surfboards UG)

Mit welchen modernen Standards punktet Ihr Unternehmen besonders?

In unserem Unternehmen werden völlig neue Produktionsschritte zur Herstellung von Surfbrettern entwickelt, mit dem Ziel nachhaltiger als die Konkurrenz zu Produzieren.

Wie sieht die Zukunftsvision für Fairleimt-Surfboards aus?

In Zukunft möchten wir uns mit dem Standort in Schwerin zu einem mittelständischen Unternehmen etablieren und attraktive Arbeitsplätze in der Region schaffen. Unsere alternativ hergestellten Surfbretter werden eine ernstzunehmende Alternative zu Kunststoffbrettern.

Zum Schluss bitten wir um ein kurzes Plädoyer: Bei Fairleimt-Surfboards arbeiten heißt:

In einem jungen kreativen Team mit klassischen und modernen Holzbearbeitungstechniken einzigartige Produkte entwickeln und herstellen.

MV-Links Aktuelle Neuigkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern