Editorial

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

ich hoffe sehr, dass Sie ihre Urlaubs- und Ferientage mit ihren Familien und Freunden bei uns in Mecklenburg-Vorpommern angenehm verbracht haben und viele schöne Eindrücke bleiben. Dieser Sommer zeigte uns allen, wie wichtig und wertvoll Wasser für uns ist. In diesem MV-Magazin stellen wir Ihnen Menschen vor, die sich mit dem Wasser befassen: wissenschaftlich und forschend zum Beispiel oder als Quell der Gesundheit in Verbindung mit unseren Wäldern. 

Gastbeitrag TMV/Gaensicke

Wasser im Land der 1000 Seen

Als gebürtiger Berliner habe ich in meiner Kindheit die großen Sommerferien oft in Waren (Müritz) verbracht. Bereits früh verlor ich dabei mein Herz an diese schöne Landschaft – durch unzählige Streifzüge durch Wald und Flur in die nähere Umgebung mit Gummistiefeln, Cordhose und Hut oder beim ausgelassenen Baden im glasklaren Wasser der Müritz. 

Land

Gesund machen

Gesundheit steckt in der DNA von Mecklenburg-Vorpommern. Das zeigt sich auch in den vielen innovativen Unternehmen, die das Land beheimatet. Sie forschen an neuen Technologien und entwickeln Produkte, die das Leben vieler Menschen schon heute besser machen.

Land TMV/Prast

Gesund bleiben, gesund werden

Breite Strände, rauschende Wellen, frische Luft, erholsame Wälder – Mecklenburg-Vorpommerns weite Landschaft bietet viel, was der Gesundheit dient. Und es gibt zahlreiche engagierte Akteurinnen und Akteure mit guten Ideen für alle Bereiche der Gesundheitsvorsorge und -versorgung. Gesund werden und gesund bleiben – das ist im Gesundheitsland MV Anspruch und erlebbare Wirklichkeit.

MV - Land zum Leben.

Ostseeforschung: Als Teil des Projektes  „Ocean Technology Campus soll in 10 Metern Tiefe auf dem Grund der Ostsee eines der größten Labore zur Meeresforschung entstehen.

 

Mit Tiefgang: Der Schaalsee ist mit 72 Metern der tiefste Klarwassersee in ganz Norddeutschland.

 

Der Sonne so nah: Mit der Fusionsanlage Wendelstein 7-X forscht das Max-Planck-Institut in Greifswald an der Kernfusion. Die Anlage erreicht Temperaturen von bis zu 50 Millionen Grad Celsius.

Traditionsverein: Der FC Hansa Rostock hat mehr als 20.000 Mitglieder und ist damit einer der größten Clubs Deutschlands.

H₂O von der Insel: Wer vom Rügener Kreidewasser trinkt, füllt seine Calcium-Vorräte auf. Ein Liter des Tafelwassers verfügt über 600 mg.

Land des Wassers: In MV gibt es rund 2.000 Kilometer Ostseeküste, 2.000 Seen und mehr als 26.000 Kilometer Flüsse und Kanäle, was mehr als dem zweifachen Erddurchmesser entspricht.

Heilende Quellen: Bereits seit dem 17. Jahrhundert haben Heilquellen in MV eine besondere Bedeutung und werden für medizinische Zwecke genutzt.  

 

Top-Adresse für Outdoor-Fans: Mehr als 40 Prozent der Fläche der Region Westmecklenburg unterliegen dem Natur- und Landschaftsschutz.

 

Mit Energie: Die Hochschule Stralsund forscht bereits seit 1995 mit einem eigenen Labor am Umbau der Wirtschaft in Richtung einer wasserstoffbasierten Produktion.

 

Naturverbunden: Mehr als 1.400 Unternehmen arbeiten in Mecklenburg-Vorpommern im Wassertourismus.

 

Land

Labor unter Wasser

Diese drei Buchstaben stehen für etwas ganz Besonderes: OTC. Der Ocean Technology Campus in Rostock bietet eine weltweit einmalige Möglichkeit, küstennah neue Unterwasser-Technologien zu entwickeln und zu testen. Hier wird die Zukunft unter Wasser gestaltet. 

Land

Westmecklenburg – naturnah und innovativ

Die Region zwischen Schwerin und Hamburg ist durch das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee mit seinen Seen, Wäldern und zahlreichen Kulturlandschaften geprägt. Die alten Residenzstädte Ludwigslust und Schwerin locken mit ihren historischen Bauten Touristen aus aller Welt. In den vergangenen 30 Jahren entwickelten sich in Westmecklenburg zudem Wirtschaftscluster – innovativ, modern und digital.

Leben

Heimspiel für Marteria

Er bleibt wach, bis die Wolken wieder lila sind. Er rappt über die „Welt der Wunder“, „sein Rostock“ und hält auch mal „Zwei Finger an den Kopf“. Ob als Marteria oder sein Alter-Ego Marsimoto: Marten Laciny ist der erfolgreichste Rap- und Hip-Hop-Künstler Deutschlands. Markante Bass-Stimme, Texte mit Aussage, klare Haltung – das macht Marteria, der beinahe Fußballprofi in Rostock geworden wäre, aus. 

Leben

„Hier haben wir es perfekt.“

Sie gehört zu den großen Hoffnungen des deutschen Kanu-Rennsports: Wiebke Glamm schätzt die Voraussetzungen des Sportclubs Neubrandenburg für ihr Training und auch darüber hinaus fühlt sie sich in Neubrandenburg, umgeben vom schönen Tollensesee, sehr wohl.

Zukunft

Zum Studieren ans Wasser

Die Universitäten und Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern sind bei jungen Menschen wegen der vielfältigen Angebote, der Qualität der Lehre und der attraktiven Lage begehrt. Denn ob an der Ostsee oder im Binnenland: Meer und Seen sind für Studierende in MV immer nah. Seit dem Frühjahr 2022 hält die Lehre in Präsenz schrittweise wieder Einzug, kehrt das bunte Studentenleben in die Städte zurück.

Leuchttürme

30 Jahre Spitzenforschung

Das Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP) hat Grund zum Feiern: Seit 30 Jahren wird dort Grundlagenforschung im Bereich physikalischer Plasmen und deren technischen Anwendung betrieben. Etwa 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten am 1992 gegründeten und mittlerweile größtem außeruniversitären Institut Europas. Zahlreiche Gäste aus Forschung, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beglückwünschten den Vorstandsvorsitzenden Prof. Klaus-Dieter Weltmann und das Institut für ihre hervorragende anwendungsorientierte Forschungsarbeit.

Die beste Schule Deutschlands

Das Regionale Berufliche Bildungszentrum Müritz (RBB) ist Gewinner des Deutschen Schulpreises. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren setzte sich die Warener Berufsschule gegen 80 weitere Mitbewerber durch. Die Bildungseinrichtung darf sich nicht nur über die Auszeichnung zur besten Schule Deutschlands 2022, sondern auch über ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro freuen. Insbesondere die hohe Lernwirksamkeit sowie die konsequente Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf den Arbeitsmarkt machten das RBB Müritz zu einer Vorzeige-Schule. „Gute Bildung braucht Wertschätzung. Dafür steht der Deutsche Schulpreis", betonte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) anlässlich der Preisverleihung.

Voller Einsatz für das Klima

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joosten hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Unter dem Motto “Brücken bauen“ wurde der Biologe neben 20 weiteren Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Gesellschaft vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in Berlin geehrt. Begründet wurde die Ehrung des emeritieren Dozenten der Universität Greifswald damit, dass er als einer der Ersten auf die klimaschädigende Wirkung von ausgetrockneten Mooren aufmerksam gemacht hat. Zudem ist Joosten ein Vorreiter und starker Fürsprecher für einen wirksamen Klimaschutz. Bereits 2021 erhielt der gebürtige Niederländer den Deutschen Umweltpreis für sein wissenschaftliches Engagement.

www.mecklenburg-vorpommern.de Impressum Datenschutz Barrierefreiheit